Cassia & Ky - Die Flucht von Ally Condie

„Cassia & Ky – Die Flucht“ von Ally Condie

In die Flucht wollen die beiden Protargonisten, die – gegen den Willen der Gesellschaft, die den Menschen alles, was sie zu tun haben, aufdiktiert – zusammenfinden und sich der Rebellion gegen die Gesellschaft anschließen.

Klappentext

Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Ky kämpft dort als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten.

Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst.

Die Flucht ist dramatisch und emotional geladen. Beide Charaktere sind betroffen von einer aus ihrer Sicht unerfüllbaren Liebe und hoffen, wieder aufeinanderzutreffen und im Prinzip Glücklich zusammen weiterleben zu können.

Meine Meinung

Auch, wenn die Idee und der Grundgedanke hinter der ganzen Cassia & Ky-Reihe meiner Meinung nach schier genial ist und ich ihn immer noch unglaublich finde überwiegt in diesem Buch doch mehr der Gedanke der eher unerfüllten Liebe. Dadurch entsteht eine mit Dramatik und Emotionen geladene Atmosphäre, die allerdings meist unrealistisch und überzogen wirkt.

Dadurch, dass die Charaktere mehr damit beschäftigt sind, über sich selbst und ihre Beziehung nachzudenken geht ein Großteil der durchaus vorhandenen und ausbaufähigen Spannung verloren, wodurch einige Stellen beim Lesen ziemlich zu hinken beginnen. Auch wirkt das Buch durch einige nicht ganz nachvollziehbare Passagen oft ein wenig verwirrend. Auch die fast schon zu vielen eingeschobenen Gedichte lassen den Lesefluss hinken.

Trotzdem baut Ally Condie die in ihrem Buch vorhandene Zukunftsvision immer weiter aus, was gerade das faszinierende ist. Während das Buch an einigen Stellen verwirrend und zu dramatisch und emotional ist bleibt es an anderen Stellen faszinierend und spannend.

Buchzitat

Leider durfte ich aus diesem Buch kein Zitat verwenden. Ich möchte euch jedoch stattdessen die Leseprobe ans Herz legen, die ihr unten findet.

Fazit

Das Buch ist ein bunter Fleckenteppich aus wirklich spannenden und zu empfehlenden, aber auch aus langweiligen, mit Emotionen und Dramatik überladenen Stellen. Cassia & Ky: Die Flucht ist also durchaus lesbar, man hat aber nichts verpasst, wenn man nur den ersten Band der Reihe gelesen hat, in dem die hinter dem Buch steckende Idee mehr betont wird.

Weitere Links & Informationen

buchZu diesem Buch gibt es eine kostenfreie Leseprobe

Verlag (Icon)Dieses Buch erschien bei FJB (Fischer Jugendbuch) » Zur Produktseite

Vitus Hösl

Ich bin Webentwickler und Gründer dieses Blogs und kümmere mich hier um alles technische. Außerdem bin ich natürlich leidenschaftlicher Leser, am liebsten Thriller und Science Fiction (Lieblingsbuch: "Little Brother" von Cory Doctorow)

Meta

Das Bloglovin, digg, Facebook, Google+, RSS und Twitter-Icon im Header stammt von Design Bolts. Das feedly und E-Mail-Icon stammt von Fritz Franke.